stadtstadtstadt


post-jubilee ist prä-jubilee
2. Juni 2012, 21:10
Filed under: ansagen

liebe leserinnen und leser von stadtstadtstadt,

städte sind in ständigem wandel. die permanente veränderung ist der motor, der städte ihre einwohnerInnen und gäste herausfordert, inspiriert, ausser atem hält und begeistert. gerade haben wir das jubiläum zum 300. artikel gefeiert, schon kommt der nächste große moment für stadtstadtstadt.

wie ihr sicher mitbekommen habt wurden die redaktionellen artikel immer weniger, die terminankündigungen spärlicher und das bunte leben auf stadtstadtstadt wurde schlussendlich nur noch durch die reihe „kennst du berlin?“ aufrecht erhalten. eigentlich ein unschöner zustand, der sich auch im ranking bemerkbar machte, da stadtstadtstadt vom einst dritten platz bei wikio, auf den aktuell 505. runtergesaust ist. das allein macht mir jetzt nicht unbedingt zahnschmerzen, sondern vielmehr meine stille übereinkunft mit diesem zustand, was vor allem daran liegt, dass meine redaktionelle heimat zwischenzeitlich bei urbanophil.net ist und mir schlicht die zeit fehlt zwei so komplexe projekte gleichzeitig zu stemmen.

schon anfang letzten jahres bin ich dem verein beigetreten und fand es zunehmend komischer mich vor jedem post zu entscheiden, auf welchen blog ich ihn stelle. habe ich stadtstadtstadt beliefert, hat kurze zeit vorher oder nachher jemand anderes auf urbanophil einen ähnlichen artikel zum gleichen sachverhalt hochgeladen. so näherten sich beide plattformen immer mehr an, was ich unbedingt vermeiden wollte.

wie ihr euch sicher denken könnt, braucht es ein ganzes stück arbeit und gute ideen, die wiederum zeit in anspruch nehmen, ein neues oder auch nur anderes profil für eine etablierte sache zu entwickeln. dieser vorgang ist momentan noch nicht ganz abgeschlossen, doch möchte ich schonmal bekannt geben, dass es stadtstadtstadt und die liebgewonnenen formate auch zukünftig geben wird. jedoch wird sich der blog maßgeblich verändern. stadtstadtstadt wird zukünftig die plattform für einige projekte sein, die ich initiiert habe oder zumindest maßgeblich daran beteiligt bin. das wären zum beispiel die derzeit noch separiert laufenden blogs „temporarily repaired berlin“ und „totoisye“, aber auch neue formate, wie das „glückslabor“ (zusammen mit tina saum aus stuttgart), „writings on the city“ (zusammen mit holger jäckle aus berlin) oder „die berlineure“, die künftig die reihe „kennst du berlin?“ mit bildmaterial unterstützen werden.

auch hinweise und tipps, sowie veranstaltungen, fernsehsendungen und buchempfehlungen wird es künftig wieder geben, doch stark gekürzt, sodass sie nicht wochen auf der festplatte warten, bis die zeit für einen ausführlichen artikel bleibt, der dann oft zu spät um die ecke kommt.

ihr seht, es wird eine menge interessantes passieren. deshalb hoffe ich, dass ihr auch weiterhin begeistert mitlest und euch an den neuen formaten genau so erfreuen könnt, wie wir es tun. ihr müsst nur noch ein bischen gedult haben.

in den nächsten wochen werden zu erst die separierten blogs hierher umgezogen und parallel die neuen projekte weiterentwickelt. damit ihr wisst, worum es in den einzelnen projekten geht wird vorab jeweils ein „steckbrief“ veröffentlicht und dann eine entsprechende kategorie eingerichtet. für anregungen, kritik, aber auch motivierende worte sind wir nicht nur offen, sondern auch dankbar.

in diesem sinne ein herzliches willkommen zurück auf stadtstadtstadt und nicht vergessen: lasst die stadt nicht allein, geht raus, hinterlasst spuren, markiert euren raum. das da draussen gehört euch!!!

Advertisements

Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: