stadtstadtstadt


the city and you – die virtuelle stadt teil 1 BLOGGING THE CITY
16. August 2011, 06:11
Filed under: themenwoche


im mai veranstalteten urbanophil in zusammenarbeit mit architekturvideo in berlin die konferenz „blogging the city“. primär ging es um neue öffentlichkeiten für stadt und architektur und die frage, wie blogs öffentliche themen, stadt und architektur reflektieren, wie sie teilhaben an städtischen entwicklungen und wie diese durch eine breitere urbane öffentlichkeit beeinflusst werden können. aus dem gesamten bundesgebiet wurden blogger eingeladen, die in kurzvorträgen ihre arbeit vorstellten und einige davon auch ihre aus blogs entstandenen projekte, bzw. blogbasierten tools zur stadtentwicklung. namentlich ist das cpe der tu kaiserslautern am tiefsten in der materie, da sich der fachbereich um prof. bernd streich schon seit geraumer zeit mit dem schnittstellen zwischen planung in der realen und der virtuelen welt beschäftigt. es werden tools zur auswertung und darstellung von gewerbeeinheiten programmiert oder die nutzbarkeit von google earth und ähnlichen geo-services untersucht. ausserdem arbeitet stefan höffken innerhalb einer dissertation an der untersuchung von digitalen stadtkarten, die mit einer bandbreite an daten unterlegt werden können (-> siehe nächstes kapitel stadtbauwelt).

das spektrum der vorgestellten blogs reichte von streetart bis partizipation, was vor allem von zebralog und nexthamburg untersucht wird. beide haben plattformen entwickelt, die eine partizipation via internet und smartphone und eine beteiligung on-the-go ermöglichen. heißt der bürger ist unabhängig von öfnungszeiten der ämter und aktuell laufenden beteiligungsverfahren, sondern kann sich anstatt dessen einmischen, hinweise auf schöne oder häßliche orte geben oder eine defekte straßenlaterne melden. wenn diese services weiter ausgebaut werden können kommunen einen großen nutzen daraus ziehen, da die plattformen immer auch einen spielerischen charakter haben und so durch den spaßfaktor zum mitmachen anregen.

die blogging the city-konferenz war ein riesen erfolg, und das nicht nur für die veranstalter. alleine wenn man sich anschaut, von wo die konferenz-gäste angereist sind und wie sich das netzwerk im nachgang organisiert hat, sieht man die relevanz einer solchen veranstaltung. schon auf der konferenz konnten viele kontakte ausgetauscht werden und die blogger, die in der regel unsichtbar hinter ihren blogs sind, live erlebt, angesprochen und kennengelernt werden.

das cpe der tu kaiserslautern arbeitet derzeit an einer dokumentation und denkt an eine neuauflage der konferenz 2012. die präsentationen der blogger wurden mittlerweile ins netz gestellt und können unter der webadresse http://bloggingthecity.de angeschaut werden.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: