stadtstadtstadt


the görlitz-tapes pt. 1 – was weiß ich über görlitz/zgorzelec?
27. Juni 2011, 10:52
Filed under: totoisye | Schlagwörter:

b20110627 in vorbereitung auf eine erkundungsreise nach görlitz/zgorzelec, um mir selbst über die art und weise des flanierens klarer zu werden, habe ich eine liste der dinge verfasst, die ich über die stadt/städte weiß. wichtig war mir hierbei, dass ich im vorfeld keine weiteren informationen eingeholt und niemand über die anstehende reise informiert habe, so dass ich auch keine weiteren informationen bekam. so schreibe ich alles auf, das ich in meinem kopf unter //goerlitz gespeichert habe.

was ich über görlitz/zgorzenec weiß/vermute:

  1. vermutlich östlichste stadt deutschlands
  2. twin-core stadt mit zwei zentren, einer deutsch, der andere polnisch
  3. trennungslinie ist entlang der neiße
  4. beide kerne haben sich parallel zu eigenständigen städten entwickelt bzw. nicht entwickelt (was zu ermitteln wäre)
  5. jeder! schwärmt von görlitz
  6. jeder sagte bislang, dass ich mich in/von görlitz wohl, heimisch und überwältigt fühlen werde, ich würde viel zu sehen haben, gerade als spaziergänger
  7. es gibt wohl einen zauberberg in görlitz
  8. görlitz hat in meiner zukünftigen erinnerung etwas mit gold zu tun
  9. ich vermute, dass etwas faul ist an der einhelligen begeisterung für die stadt
  10. görlitz hat einen bahnhof und kein sehr gutes öpnv-netz
  11. eine herberge in görlitz wirbt auf der eigenen webseite mit abgebrochenem innenputz. ist das der zauberberg? oder die zauberherberge?
  12. mehrere historische schichten überlagern sich sichtbar in der stadt, zudem mehrere politische systeme. diese sollen ganz deutliche bezüge zum jeweils anderen teil aufweisen, obwohl gerade dies an die fünfzig jahre versucht wurde zu retuschieren (vielleicht ja auch gerade deswegen?!).
  13. große teile der textilindustrie der ddr waren dort angesiedelt. wer, so die kolportation zu ost-zeiten, in der textilbranche eine elite-ausbildung genießen wollte, musste nach görlitz. aus diesem grund hat es auch KF dorthin verschlagen. sie hat noch weit über 1989 über görlitz gesprochen, als sei die stadt das elysium.
  14. WP schwärmt ebenso von görlitz. er erzählte mir eine geschichte über einen aufenthalt in einer villenartigen jugendherberge, die auf bildern anmutet, als wenn sogleich thomas mann im weißen leinenanzug mit strohhut und einem goldenen vogelkäfig in der einen, einen ledernen mit aufklebern aus davos, lenzerheide, kitzbühl, saas fee usw. bestückten reisekoffer in der anderen hand heraustritt, um nach dem wetter zu sehen. noch ein zauberberg? WP verbrachte mehrere tage in der stadt, wobei er es, laut meiner erinnerung, an einem tag vorzog in der eingangshalle zu sitzen und den tag verstreichen zu lassen (sehr sebaldesque…).
  15. görlitz hat starke strukturprobleme
  16. die häuser sollen vorbildlich saniert sein, aber leer stehen
  17. es gibt viele alte menschen in görlitz
  18. görlitz versucht auf viele unterschiedliche weisen junge menschen anzuwerben. eine, die mir besonders gut gefallen hat ist probewohnen in görlitz. unter diesen voraussetzungen wollen WP und ich mal eine wg auf zeit in görlitz gründen und die stadt reflektieren. vielleicht geht PL mit?
  19. es gibt einen denksalon in görlitz

das ist nicht gerade viel wissen über eine stadt, aber gerade richtig, um vorbehaltlos zu flanieren, dinge herauszufinden. was mir bei all dem „wissen“ über die stadt aufgefallen ist, es geht beinahe immer um görlitz selbst und die scheinbare (augmented) schönheit der stadt. das bringt mich auf zwei fragen: zum einen würde mich die teilung genauer interessieren, heißt, wie sah görlitz vor der teilung aus, wo war die grenze, wie bezog sich die stadt auf den jeweils anderen teil und ist das heute noch sichtbar, spürbar, erlebbar? zum anderen werden ja die sanierung und das schöne stadtbild so hervorgehoben. hier interessiert mich, wo finde ich die von stefan wackwitz beschriebene „romatik der billigen häßlichkeit? heißt, wo glänzt die stadt, wo nicht und wie verhalten sich diese beiden erlebnisse zueinander.

 

 

 

Advertisements

Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: