stadtstadtstadt


locate me – standortbestimmung
4. Juli 2010, 13:04
Filed under: revolution oder evolution?

scheinbar wissen wir nicht mehr wo wir stehen und auch nicht mehr, wie wir dort hin gekommen sind. zumindest zeugen einige aktuelle projekte und ausstellungen davon, die versuchen uns beim verorten unserer koordinaten behilflich zu sein. die welt der neuesten medien suggeriert uns über manigfaltige devices eine permanente verortung und zeigen uns doch nicht mehr, als die stelle an der wir uns befinden. die stelle jedoch ist kein ort mehr, dem gegenüber wir uns positionieren, an dem wir uns messen oder reiben können.

die ausstellung „locate me“ im kunstraum kreuzberg geht, entgegen dem titel, über die bloße passive standortbestimmung hinaus und spielt den digitalen ball wieder in die realität zurück. arbeiten wie zb. „map“ von aram bartholl oder „zensus neustadt“ von pony pedro zeigen die dimensionen digitaler prozesse im realen und erwecken über eben diesen prozess unmut bei den real betroffenen, was besonders in der arbeit „zensus neustadt“ deutlich wird.

„locate me“ ist keine aufforderung zum finden, sondern zum suchen, positionieren und aktiven teilhaben in der realen welt, die oftmals von ihrer digitalen entsprechung überlagert wird. bis zum 8. august kann die ausstellung noch besucht werden, parallel dazu gibt es ein interessantes rahmenprogramm.

abb. aram bartholl; quelle: www. datenform.de
Advertisements

Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: