stadtstadtstadt


the arsenal of exclusion / inclusion
6. Oktober 2009, 07:07
Filed under: öffentlicher raum

das new yorker architekturbüro interboro hat für die architekturbienale in rotterdamm 101 „waffen“ der stadtentwicklung, des „öffnens“ und „schließens“ von städtebaulichen situationen, gesammelt und als lexikon vorgelegt. hierbei geht es um legale mittel, die verwendet werden, um effekte der öffentlichkeit zuzulassen oder auszuschließen. es handelt sich um eine interessante arbeit, die begriffe wie segregation oder open city untersucht und deren „gemachter“ ursachen nachspürt.

Bild 1

abb. screenshot aus dem lexikon interboro partners

weitere infos: hier und hier

Advertisements

Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: